Inhalte von Modul 4  nach EFT D.A.CH. e.V.

Dieses Modul ist für professionelle Anwender/innen gedacht.

Gemäß dem Beschluss auf der Mitgliederversammlung des EFT-D.A.CH. 2016 in Fulda legen die Trainer/innen eigenverantwortlich die Inhalte dieses Moduls fest. Anhand früherer Curricula werden folgende Inhalte empfohlen:

 

 

Modul 4

 

Dieses Modul vertieft die professionelle Arbeit mit EFT. Es ist auch für Selbstanwender zur weiteren Vertiefung geeignet. Eingangsvoraussetzung: Module 1 und 2.

 

 

 

  • Beantwortung von Fachfragen

  • Rapport

  • Aufbau kongruenter Ziele und Verwirklichung mit EFT

  • EFT für positive Veränderungen (Positive Phrases)

  • EFT bei besonderen Themen

  • Süchte

  • Burnout

  • Chronische Krankheiten

  • Der „nicht fühlende'“ Klient (Non-Feeling Client)

  • Gründliches Testen (Triggering Language)

  • Reframing

  • Weitere Klopftechniken

  • Stilles Klopfen

  • Mentales Klopfen

  • Klopfen für Andere (Surrogate EFT)

  • Kopfkino-Filmtechnik (Movie Technique, neue Version)

  • Containertechnik

  • Selbstfürsorge

  • Persönlicher Friedensprozess (Personal Peace Procedure)

  • Grenzen des EFT Coachings (Don’t Go Where You Don’t Belong)

  • Rechtliches

  • Ethische Richtlinien des EFT D.A.CH. e.V.

  • Übungen in Kleingruppen

 

 

 

Zeitlicher Umfang: Mindestens 24 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten