Am 17. Mai 2014 haben wir im Rahmen unserer EFT-DACH Jahrestagung in Boppard die erfahrene Berliner EFT-Trainerin Gisela Kissing in einem Fortbildungs-Seminar zur „Arbeit mit EFT auf der Herzebene“ erleben dürfen.

Gisela Kissing lehrte uns einen wertvollen Teil Theorie und Praxis, Ihrer bereits seit Jahren integrierten Herzarbeit aus ihren einzelnen EFT Modulen. Die Teilnehmer erfuhren von ihr, dass unser Herz eine eigene Intelligenz, ein eigenes Magnetfeld besitzt. Das elektrische Herzsignal ist 40-60 Mal stärker in der Amplitude als Gehirnwellen. Neueste Erkenntnisse zum Thema Herzenergie aus der Wissenschaft und Ergebnisse vom HeartMath® wurden von ihr vorgetragen. Sie erklärte uns, dass das Herz das spirituelle Zentrum unseres Universums ist und dass wir über die Herzensebene in der Lage sind, uns für uns selbst zu öffnen. Zu öffnen für unsere Konditionierungen, unsere Schattenseiten und unsere „Fehler“.

Wir praktizierten wunderbare Übungen zur Öffnung des Herzraumes und Dank der Text-Übersetzung von Gisela, einige kraftvolle Techniken zur Verbesserung unseres Wohlgefühls, aus dem täglichen Energie-Medizin-Routine Konzept, von Donna Eden und David Feinstein. Gisela Kissing betonte auch, wie wichtig die Haltung des EFT Anwenders/Trainer während einer Sitzung ist.

Liebe Gisela, wir bedanken uns ganz herzlich bei dir für diese Fortbildung und den Einblick in deine tägliche Arbeit.

Mit den besten Wünschen

Gudrun Hock